Mittwoch, 23. Mai 2012

Battletech: Drive offensive, drive a Mech!

Frei nach diesem Motto habe ich eine meiner Lanzen wortwörtlich auf die Straße gebracht. Naja, eigentlich haben nur drei Mechs ordentlichen Grip, weil der vierte - ein Archer - bereits eine fertige Hex-Befüllung mit Schotter hatte. Das Experiment ist bei den restlichen dreien auch nicht ganz gelungen, da die Befüllung offenbar nicht flüssig genug war und sich diese nicht richtig glatt streichen ließ. Beim Grasshopper hat es noch besser geklappt, beim Centurion und dem zweiten Archer dagegen weniger.

Trotzdem brachte ich Fahrbahnmarkierungen und ein paar andere Muster deckend auf, die den Eindruck erwecken sollen, die Mechs stünden auf dem Betonfeld eines Luftraumhafens. Aus ein, zwei Metern Entfernung wirkt es auch recht hübsch, aus der Nähe aber sieht man, dass durch die teils raue Oberfläche eine exakte Bodenbemalung nicht möglich war - schade!




1 Kommentar:

  1. Don't worry: Beim Pinseln hält man sich halt ständig das Modell unter optimaler Ausleuchtung direkt unter die Nase.

    Im Einsatz hat man einfach mehr Abstand, da fällt sowas gar nicht auf!

    AntwortenLöschen